Eingewöhnung

Jedes Kind geht mit der Trennung von Mutter/Vater unterschiedlich um. Ich plane hierzu eine Zeit von ein bis drei Wochen ein. Das Kind kommt in dieser Zeit Anfangs für ca. 1Std. mit der Mutter/Vater zu uns, um mit der ihm vertrauten  Person die fremde Umgebung und natürlich  mich  kennenzulernen.

Im nächsten Schritt, dies kann nach dem 2. Treffen aber auch später sein, geht die Mutter für ca. 1Std.oder auch länger, auch hier ist dies je nach Kind unterschiedlich! Mit der Zeit werden dann die Zeiten entsprechend ausgeweitet, bis sich alle wohlfühlen.

Die Zeit der Eingewöhnung ist, so finde ich eine der Wichtigsten in der Tagespflege. Nur ein guter Start und das absolute Wohlfühlen aller Beteiligten garantiert ein schönes und harmonisches Tagespflegeverhältnis.

Selbstverständlich kommt es immer mal wieder vor, dass Ihr Kind weint, wenn Sie sich verabschieden. Das ist ganz normal und natürlich auch Tagesform abhängig, meistens ist es ganz schnell vorbei wenn die Mama außer Sichtweite ist.

Kinder benötigen Zuverlässigkeit, deshalb ist es besonders wichtig, dass die Kinder pünktlich gebracht und abgeholt werden. Verspätungen bitte telefonisch ankündigen, damit die Wartezeit sinnvoll überbrückt werden kann.

Bitte kommen sie nur zu mir, wenn sie ein richtig gutes Gefühl haben, denn ihre positive Einstellung und Sicherheit übertragen sich auf ihr Kind und je gelassener die Eltern reagieren, desto positiver fällt der Abschied aus.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!